News

Impfschutz komplett?

Eine schnelle Orientierung, welche Impfungen von Experten aktuell empfohlen sind, abhängig von Alter, Geschlecht oder einer chronischen Grunderkrankung, gibt die Impf-Uhr. Sie berücksichtigt die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut (7/2012).

Sie können diese Impf-Uhr, die von der Initiative Präventionspartner entwickelt wurde, auch in Ihre Praxiswebsite einbinden und Ihre Patienten damit auf diesem Wege auf Impfungen aufmerksam machen.
Die Patienten starten die Uhr, geben das Alter ein, kreuzen das Geschlecht an und ob sie an einer chronischen Grundkrankheit leiden, und schon ist einfach ablesbar, welche Impfungen* in der Regel kostenfrei in Anspruch genommen werden können.

Button Auswahl

Impfungen ohne Stern

Dies sind Impfungen, die laut Impfempfehlungen der STIKO bereits in einem früheren Lebensalter vorgesehen waren. Wurden sie noch nicht geimpft, können diese Impfungen jetzt nachgeholt und so Impflücken geschlossen werden.

Oder es handelt sich dabei um Impfungen, die unter Berücksichtigung der individuellen Lebenssituation sinnvoll sein können, für die es aber keine allgemeine Impfempfehlung gibt, wie im Falle der HPV-Impfung für Frauen, die das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben.