News

Impfschutz überprüfen lassen

Die NIZA3-Studie ist mittlerweile abgeschlossen.
Selbstverständlich sollten sich Kunden weiterhin in ihrem Apotheken kompetent beraten lassen und sich über ihren altersgerechten Impfschutz informieren.
Denn die Studie zeigt: wer gut informiert ist, lässt sich in der Regel auch impfen.
Drei von vier Apothekenkunden kennen ihren Impfschutz nicht.

Weiter zur den Ergebnissen der Studie

Wer sollte insbesondere seinen Masern- und Grippeimpfschutz überprüfen lassen?

  • Für Jugendliche von 9 bis 17 Jahren, und für junge Erwachsene, nach 1970 geboren sind, steht die Überprüfung des Masernschutzes im Vordergrund
  • Bei Erwachsenen, die bereits über 60 Jahre alt sind, und allen Apothekenkunden, die zur Gruppe der Chroniker gehören, wird besonders auf die jährliche Grippeschutzimpfung hingewiesen.
    Diese Gruppe wird auch über die Pneumokokken-Impfung informiert, die sehr gut zusammen mit der Grippeimpfung verabreicht werden kann und vor gefährlichen Lungenentzündungen schützt, die durch Pneumokokken hervorgerufen werden.